German 8

Konstitutionsserologie und Blutgruppenforschung by Ludwig Hirszfeld

By Ludwig Hirszfeld

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Röntgenatlas zur Frühdiagnostik des Bronchuscarcinom by Elvira Lobenwein-Weinegg, E. Uehlinger

By Elvira Lobenwein-Weinegg, E. Uehlinger

Im Jahre 1906 betrug im Zurcher Pathologischen Institut die Zahl der Todesfalle an Lungencarcinom 1 = 1,9% aller Carcinomfalle. Im Jahre 1940 warfare die Zahl der tod lichen Lungencarcinome auf 29= 11,8%, im Jahre 1963 auf eighty four= 18,2% aller Carcinom falle angestiegen. Diese hohe Zahl bosartiger Lungengeschwulste im Obduktionsgut zwingt uns, die Frage vorzulegen: Ist das Lungencarcinom als unabwendbare Schicksals krankheit hinzunehmen oder ist durch eine bessere Auswertung der diagnostischen Methoden eine Fruhdiagnose moglich? Mit dieser Fragestellung haben es, unterstutzt durch Primarius Dr. CL. LANGER und Prof. Dr. F. MLczocH, Frl. Dr. E. FISCHNALLER und Frl. Dr. E. LOBENWEIN versucht, durch systematischen Einsatz der Cytodiagnostik und genaue examine der Thoraxrontgenbilder Kriterien fur die Diagnose beginnender Lungencarcinome auszuarbeiten. Frl. Dr. E. LOBENWEIN besitzt, dank ihrer Aus bildung in pathologischer Anatomie und Rontgenologie, die raumlichen Vorstellungen zur dreidimensionalen Strukturanalyse der Rontgenbefunde. Die strenge Koordination zwischen Rontgenbefund und cytologischem Befund erlaubten es, unbedeutende oder vieldeutig erscheinende Veranderungen als beginnende Lungencarcinome zu qualifi zieren. Eine weitere Moglichkeit der diagnostischen Prazisierung ergab sich aus der Verlaufsbeobachtung, die bei einem Lungencarcinom grundsatzlich anderen Wegen folgt als das frische pneumonische Infiltrat. Anlasslich der Jahrestagung der Osterreichischen Tuberkulose-Gesellschaft und der Suddeutschen Gesellschaft fur Tuberkulose und Lungen krankheiten vom thirteen. -16. Juni 1963 in Salzburg hat Frl. Dr. E. LOBENWEIN, systematisch geordnet, Rontgenbilder von Lungencarcinomen ausgestellt. Bilder und Deutung haben uns alle sehr beeindruckt und uberrascht, so dass sich die buchmassige Darstellung auf drangte. Die von Frl. Dr.

Show description

Armut wird „sozial vererbt“: Status Quo und Reformbedarf der by Johannes D. Schütte

By Johannes D. Schütte

In Deutschland setzt sich die soziale Exklusion über Generationen hinweg fortress, dies gilt gerade auch im Bildungs- und Gesundheitsbereich. Da dieser Prozess nicht auf die genetischen Anlagen rückführbar ist, muss davon ausgegangen werden, dass der sozioökonomische prestige in der Bundesrepublik „sozial vererbt“ wird. Über die Zusammenführung der theoretischen Ansätze von Pierre F. Bourdieu und Hartmut Esser wird es nicht nur möglich, den Dualismus zwischen Autonomie und Heteronomie zu überwinden, sondern auch die wirkenden Selektionsmechanismen zu beschreiben. Aus dieser examine ergeben sich neue Perspektiven für eine Habitusmodifikation und damit ebenfalls Ansatzpunkte für die Förderung besonders benachteiligter Personen (active inclusion). Dass ein gesellschaftlicher Aufstieg in Deutschland nicht für alle gleichermaßen möglich ist, obwohl eine vergleichsweise große Summe in das deutsche Wohlfahrtssystem investiert wird, ist nach den Befunden dieser Untersuchung in erster Linie darin begründet, dass das Fördersystem insgesamt weniger auf soziale Inklusion als auf die Konservierung des gesellschaftlichen establishment ausgerichtet ist.

Show description

Untersuchungen über die Eigenreflexe (Sehnenreflexe) by Paul Hoffmann

By Paul Hoffmann

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Anästhesie und Intensivmedizin in Herz-, Thorax- und by Reinhard Larsen

By Reinhard Larsen

Der Band bietet eine Anleitung zum anästhesiologischen und intensivmedizinischen administration in der Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie und bereitet Anästhesisten und Intensivmediziner zugleich auf besondere Situationen vor: Vorbereitung des Patienten, intra- und postoperative Überwachung des Patienten, Umgang mit der Herz-Lungen-Maschine, Reaktion auf Komplikationen. Die Inhalte sind klar strukturiert, das Nachschlagewerk bietet zahlreiche Tabellen und Abbildungen sowie Tipps und methods aus der Praxis. Die 8. Auflage wurde durchgehend aktualisiert.

Show description

Der Gynäkologische Operationskursus: Mit Besonderer by Wilhelm Liepmann

By Wilhelm Liepmann

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

The Basic Problems of Phenomenology: From the Lectures, by Edmund Husserl (auth.)

By Edmund Husserl (auth.)

This e-book presents a quick advent to Husserlian Phenomenology by means of Husserl himself. Husserl extremely popular his paintings "The simple difficulties of Phenomenology" as easy for his concept of the phenomenological relief. He thought of this paintings as both primary for the speculation of empathy and intersubjectivity, for his idea of the life-world, and for his deliberate "great systematic work." It contrasts favorably with a number of later "introductions" simply because, even if rather short, it has a bigger scope than they do and conveys in a comparatively ordinary means the experience of unpolluted new beginnings. additional, with the appendices, it unearths Husserl in a serious discussion with himself. That the second one a part of the lectures used to be by no means written down, will be accounted for partly, simply because at the moment Husserl used to be busy writing the 1911 path-breaking essay, which enhances those lectures, "Philosophy as a Rigorous Science."

Show description