Joh. Karl Königs Warenlexikon für den Verkehr mit Drogen und by Dr. Paul Bohrisch (auth.)

By Dr. Paul Bohrisch (auth.)

Show description

Read Online or Download Joh. Karl Königs Warenlexikon für den Verkehr mit Drogen und Chemikalien: Mit Lateinischen, Deutschen, Englischen, Französischen Holländischen und Dänischen Bezeichnungen PDF

Best german_8 books

Konstitutionsserologie und Blutgruppenforschung

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Gewinnmaximierung und Rentabilitätsmaximierung als Ziel erwerbswirtschaftlich orientierter Unternehmungen und die Erreichung dieses Zieles durch optimalen Einsatz des Eigenkapitals

Die Betriebswirtschaftslehre kennt unterschiedliche Zielsetzungen der Unterneh­ mungen. Besonders das Ziel der erwerbswirtschaftlichen Unternehmungen steht, wie viele Veröffentlichungen zeigen 1, seit einigen Jahren im Mittelpunkt des Interesses. Die Lehrmeinungen gehen darüber auseinander, ob dieses Ziel über die Gewinn­ maximierung oder die Rentabilitätsmaximierung erreicht wird.

Extra info for Joh. Karl Königs Warenlexikon für den Verkehr mit Drogen und Chemikalien: Mit Lateinischen, Deutschen, Englischen, Französischen Holländischen und Dänischen Bezeichnungen

Sample text

Alkohol oder durch allmahlichen Zusatz von 3 T. konzentrierter Schwefelsaure zu einem Gemisch von 2 T. Kochsalz und 1 T. 95 proz. Alkohol, Waschen des Gases durch warmes Wasser und Kondensieren in einer stark gekiihlten Vorlage. Die bei 12 bis 12,5 0 siedende Fliissigkeit wird unter besonderen Vorsichtsmal3regeln in die i~ Handel iibliche Verpackung gebracht. Athylchlorid sei frei von Salzsaure und Phosphorverbindungen, welch letztere sich beim Verdunsten durch einen Geruch nach Knoblauch zu erkennen geben.

Acidum tartaricum Tartaric Acid. : Vinsyre. (Acid. ). Weinsaure. Weinsteinsaure. : Acide tartrique. : Hydrotartraat. fuur. Die schlechthin Weinsaure oder Weinsteinsaure genannte Rechtsweinsiiure, CHOHCOOH I • kommt in den Pflanzen, namentlich in den Friichten weit verbreitet CHOHCOOH vor, zum Teil frei, zum Teil in Form von Kalium- und Calciumsalzen, so z. B. Vogelbeeren, Gurken usw. Aus dem Traubensaft scheidet sich bei der Garung dadurch, dall die Fliissigkeit alkoholhaltig wird, die Weinsaure als saUTeS weinsaures Kalium und weinsaures Calcium an den Wandungen in Form von Krusten abo Diese kommen als roher Weinstein in den Handel.

Welters Bitter. : Picric Acid. : Acide picrique. : Pikrineeuur. TrinitropkentJl. : Pikrinsyre. Pikrinsaure, CHs(NOs)80H, entsteht bei der Einwirkung von konzentrierter Salpetersaure auf Phenol, Indigo, Anilin, HarzeL_Seide, Wolle, Leder usw. Sie wird dargestellt durch Einwirkung von Salpetersaure auf Paraphenolsulfosaure. Sie kristallisiert in schwefelgelben, bei 122,5 0 schmelzenden Blattchen, die geruchlos sind, aber intensiv bitter schmecken und sehr giftig sind. Sie lOst sich in Wasser~ brennt angeziindet ruhig ab, ist auch gegen Ston unempfindlich, explodiert aber durch Knallquecksilber entziindet sehr heftig.

Download PDF sample

Joh. Karl Königs Warenlexikon für den Verkehr mit Drogen und by Dr. Paul Bohrisch (auth.)
Rated 4.75 of 5 – based on 23 votes