Konstitutionsserologie und Blutgruppenforschung by Ludwig Hirszfeld

By Ludwig Hirszfeld

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read or Download Konstitutionsserologie und Blutgruppenforschung PDF

Similar german_8 books

Konstitutionsserologie und Blutgruppenforschung

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Gewinnmaximierung und Rentabilitätsmaximierung als Ziel erwerbswirtschaftlich orientierter Unternehmungen und die Erreichung dieses Zieles durch optimalen Einsatz des Eigenkapitals

Die Betriebswirtschaftslehre kennt unterschiedliche Zielsetzungen der Unterneh­ mungen. Besonders das Ziel der erwerbswirtschaftlichen Unternehmungen steht, wie viele Veröffentlichungen zeigen 1, seit einigen Jahren im Mittelpunkt des Interesses. Die Lehrmeinungen gehen darüber auseinander, ob dieses Ziel über die Gewinn­ maximierung oder die Rentabilitätsmaximierung erreicht wird.

Extra resources for Konstitutionsserologie und Blutgruppenforschung

Sample text

Verhoef F. Schiff H. u. L. Hi r s zfeid PI iiss Mi no H. u. Br. Staq uet Furuhatausw. Snyder Doss ena Klaften Heim F. Schiff H. u. L. Hi r s z feld - -~-- -O-t-te~~erg 3 3 17 15 1 1 Kirihara Furuhatausw. Dossena Klaften 1 Mino Furuhatausw. Snyder Dossena Klaften Heim F. Schiff H. u. L. Hi r s z feid . _:_~_~_:f__~__~£::! : 1 i 1 ! I AB B I 1111i~ I 21 i 1___ z_u_s_am-,---m_e_n_I __l__4______ AB 1 1 AB 1 1 4 I I 1 I 11 1 1 lii,ll III 3 1 I I 2 i 2 I 1 21214 I 1 9 I 10 1 2 1 1 I 1 1 4 I 7 2 I 2 2 412 2 i 6 i-----I-----f----i------i------,--------------,------+----l l !

I I_ _ _ _ __ I l- Kirihara I I 132 2 I I 133 2 137 2 Iii - - ---:----:---',--',--;----+----;---1------------zusammen 16 ! 2 26 15 I I I I I I 29 Experimentelle Grundlagen. Eltern: Vater A, Mutter A (Fortsetzung). Nr. Verfasser Al 2 A2 Bl 01 1 H. u. L. Hirszfeld und H. Brokman 1 1 2 1 02 03 018 SIC PRZ 1 z_u_sa_~_-_m_~_~-_It----_ 9 -- 2- { __ 87 12 ------ 4 __ - -'--- I ------ Mino I II 1 I 2 3 2 : 2 i I 3 1 1 2 1 63 -- 11_ IIi 1 3 I 1 1 1 61 62 zusammen I 1 40 42 60 1 3 I I 19 30 38 I 9 I , 14 15 1 2 1-1- 1 !

_21,0 zusammen 1 1580 11313 35,7 1487 40,4 - '--- 57, 28,8 63 31,0 --------c-c--. 47 62 23,7 30,5 198 203 1~-3l;'4'2113,7 ~ -. 49! 55,6 I ~1l9,8-'46 38,8 88 -un' _~_i_20'3_1 __24_ 23,~_~_ 25 I 20, 4 I 624 55,5 43,4 21,0 17,0 I I I 16: 35,5 45 16 ,34,8 46 11 : 57,9 I III 250 6,8 1 3674 Betrachtet man die gesamten Untersuchungen ohne die Spezifikation der Gruppe des Vaters und der Mutter und des Geschlechtes der Kinder, so erhalten wir folgende Tabelle: 4* 52 Dber die Vererbung gruppenspezifischer Substanzen des Blutes.

Download PDF sample

Konstitutionsserologie und Blutgruppenforschung by Ludwig Hirszfeld
Rated 4.48 of 5 – based on 28 votes