Konstitutionsserologie und Blutgruppenforschung by Ludwig Hirszfeld

By Ludwig Hirszfeld

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Röntgenatlas zur Frühdiagnostik des Bronchuscarcinom by Elvira Lobenwein-Weinegg, E. Uehlinger

By Elvira Lobenwein-Weinegg, E. Uehlinger

Im Jahre 1906 betrug im Zurcher Pathologischen Institut die Zahl der Todesfalle an Lungencarcinom 1 = 1,9% aller Carcinomfalle. Im Jahre 1940 warfare die Zahl der tod lichen Lungencarcinome auf 29= 11,8%, im Jahre 1963 auf eighty four= 18,2% aller Carcinom falle angestiegen. Diese hohe Zahl bosartiger Lungengeschwulste im Obduktionsgut zwingt uns, die Frage vorzulegen: Ist das Lungencarcinom als unabwendbare Schicksals krankheit hinzunehmen oder ist durch eine bessere Auswertung der diagnostischen Methoden eine Fruhdiagnose moglich? Mit dieser Fragestellung haben es, unterstutzt durch Primarius Dr. CL. LANGER und Prof. Dr. F. MLczocH, Frl. Dr. E. FISCHNALLER und Frl. Dr. E. LOBENWEIN versucht, durch systematischen Einsatz der Cytodiagnostik und genaue examine der Thoraxrontgenbilder Kriterien fur die Diagnose beginnender Lungencarcinome auszuarbeiten. Frl. Dr. E. LOBENWEIN besitzt, dank ihrer Aus bildung in pathologischer Anatomie und Rontgenologie, die raumlichen Vorstellungen zur dreidimensionalen Strukturanalyse der Rontgenbefunde. Die strenge Koordination zwischen Rontgenbefund und cytologischem Befund erlaubten es, unbedeutende oder vieldeutig erscheinende Veranderungen als beginnende Lungencarcinome zu qualifi zieren. Eine weitere Moglichkeit der diagnostischen Prazisierung ergab sich aus der Verlaufsbeobachtung, die bei einem Lungencarcinom grundsatzlich anderen Wegen folgt als das frische pneumonische Infiltrat. Anlasslich der Jahrestagung der Osterreichischen Tuberkulose-Gesellschaft und der Suddeutschen Gesellschaft fur Tuberkulose und Lungen krankheiten vom thirteen. -16. Juni 1963 in Salzburg hat Frl. Dr. E. LOBENWEIN, systematisch geordnet, Rontgenbilder von Lungencarcinomen ausgestellt. Bilder und Deutung haben uns alle sehr beeindruckt und uberrascht, so dass sich die buchmassige Darstellung auf drangte. Die von Frl. Dr.

Show description

Produktplanung im Fuzzy Front End: by Antonie Jetter (auth.)

By Antonie Jetter (auth.)

Das Fuzzy entrance finish, d.h. die frühen Phasen der Produktentwicklung, ist von zentraler Bedeutung für den Produkterfolg. Durch herkömmliche Methoden und Verfahren des Innovationsmanagements wird es jedoch nur unzureichend unterstützt. Insbesondere fehlen Ansätze zur systematischen Berücksichtigung von Umfeldinformationen über Märkte und Technologien und zur Explizierung, Kodifizierung und Nutzung vorhandenen Wissens.

Antonie Jetter präsentiert ein neuartiges Handlungsunterstützungssystem (HAUS), mit dem das process "Entwicklungsprojekt" modelliert und seine Dynamik durch Simulation erfasst wird. Die theoretische foundation für das HAUS liefern Forschungsarbeiten der Handlungspsychologie. Methodisch stützt sich das approach auf verknüpfte Teilmodelle der Entwicklungssituation, die durch das qualitative Modellierungsverfahren der Fuzzy Cognitive Maps (FCMs) erstellt werden. Aufbau und Nutzung des HAUS werden am Beispiel eines realen Entwicklungsprojektes konkretisiert und auf ihre Machbarkeit hin geprüft.

Show description

Cognitive Adaptation: A Pragmatist Perspective by Jay Schulkin

By Jay Schulkin

Cognitive edition: A Pragmatist standpoint argues that there's a basic hyperlink among cognitive/neural platforms and evolution that underlies human task. One very important result's that the road among nature and tradition and clinical and humanistic inquiry is kind of permeable - the 2 are quite non-stop with one another. suggestions determine importantly in our human ascent: organisation and animacy. the 1st is the popularity of someone else as having ideals, wishes, and a feeling of expertise. the second one time period is the popularity of an item as alive, a bit of biology. either replicate a predilection in our cognitive structure that's basic to an evolving, yet fragile, feel of humanity. The booklet extra argues for a regulative norm of self-corrective inquiry, an appreciation of the hypothetical nature of all wisdom. Schulkin's viewpoint is rooted in modern behavioral and cognitive neuroscience.

Show description

Red socks don't work: messages from the real world about by Kenneth J. Karpinski

By Kenneth J. Karpinski

This quantity covers all features of garments for trendy males. the writer, certainly one of America's best garments, dressing, and picture gurus, indicates how you can costume competently, from settling on swimsuit kinds and colours to putting together one's cloth cabinet. This revealing ebook provides useful suggestion and illustrations on fits, jackets, ties, shirts, and trousers. It deals helpful recommendation on coordinating your dresser, grooming, and speaking with a tailor. here is the perfect publication for any guy wishing to reinforce his expert photo in modern-day company and social worlds.

Show description

How things shape the mind : a theory of material engagement by Lambros Malafouris

By Lambros Malafouris

An more and more influential university of proposal in cognitive technology perspectives the brain as embodied, prolonged, and allotted instead of brain-bound or "all within the head." This shift in standpoint increases vital questions on the dating among cognition and fabric tradition, posing significant demanding situations for philosophy, cognitive technology, archaeology, and anthropology. In How issues form the Mind, Lambros Malafouris proposes a cross-disciplinary analytical framework for investigating the ways that issues became cognitive extensions of the human physique. utilizing quite a few examples and case stories, he considers how these methods may need replaced from earliest prehistory to the current. Malafouris's fabric Engagement concept definitively provides materiality -- the realm of items, artifacts, and fabric symptoms -- into the cognitive equation. His account not just questions traditional intuitions concerning the limitations and site of the human brain but additionally means that we reconsider classical archaeological assumptions approximately human cognitive evolution.

Show description

DIY For Dummies by Jef Howell

By Jef Howell

This hands–on advisor may help you organize for and deal with easy domestic upkeep and enhancements. Jeff Howell (the Sunday Telegraph′s DIY columnist) and a bunch of alternative specialists consultant you thru the pains and tribulations of DIY, aiding you to hold out a number of initiatives – from solving a leaky faucet to putting wallpaper – correctly, cost effectively and with minimal disruption. The full–colour drawings illustrate the step–by–step concepts and the lay–flat binding is ideal for on–the–job DIY recommendation.

Show description